Junge Visionen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Dezember 2001
Ausgabe Nr. 122

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Neue Materialien

Junge Visionen


Im Sommer 2000 fand in Hamburg ein internationaler Agenda 21-Kongress statt, an dem Jugendliche aus Hamburg und seinen acht Partnerstädten León, Chicago, Prag, Dresden, Shanghai, Osaka, Marseille und St. Petersburg teilnahmen. Das Besondere dieser zweiwöchigen Veranstaltung war die Vermittlungsform: Über Kunst und Musik drückten die Jugendlichen aus, was sie zu den Themen Frieden, Umwelt, Gerechtigkeit und Zukunft wissen, denken, erfahren haben, wünschen und fordern. Die entstandenen Kunstwerke wurden als "Zukunftspfad" in einem Park öffentlich ausgestellt. Die gerade erschienene Dokumentation "junge visionen" führt nicht nur in die inhaltliche und künstlerische Auseinandersetzung zum Thema globales, zukunftsfähiges Lernen ein, sondern spiegelt zugleich auch das weltweite Denken junger Menschen wieder und gibt Anregungen für die eigene Arbeit. Jedem Exemplar liegt eine CD mit einem von den Jugendlichen während des Projektes komponierten und eingespielten Lied bei.

Kontakt und Bezug: Werkstatt 3 - Bildungswerk, Friderike Seithel, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg, Fon ++49/(0)40/3903365, Fax 3909866, E-Mail werkstatt3-bildungswerk(at)t-online.de oder im Buchhandel: Friderike Seithel und Elisabeth Marie Mars, "junge visionen", Horlemann Verlag / Bad Honnef, 2001, 112 S., mit CD, DM 24,80

Nächster Artikel: Kinder reden mit