Know-how für Audit-Schulen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2002
Ausgabe Nr. 127

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Literatur

Know-how für Audit-Schulen


Bormann, I. u.a. (Hrsg.):
Audit an Schulen - leicht gemacht
Hamburg: Krämer 2001, 180 S.; ISBN: 3-89622-042-X, Preis: Fr. 27,50

Zielpublikum: Mittel- und Oberstufe, Berufsschulen, Fachleute
Gesamturteil: Empfohlen

Inhalt:
Was ist der Unterschied zwischen Öko-Audit und Nachhaltigkeitsaudit? Welche Fragen sind für eine erste Bestandesaufnahme an Schulen von Bedeutung und wer kann wann wie in ein Audit-Verfahren einbezogen werden? Anhand der Erfahrungen von Hamburger Schulen und deren Beteiligung am BLK 21 werden umfangreiche Checklisten für eine erste Bestandesaufnahme vorgestellt, wird die Bedeutung von Kooperationspartnern diskutiert und die Stellung der Öffentlichkeitsarbeit an erfolgreichen Beispielen aufgezeigt. Zum Schluss wird anhand des Programms "Umweltschulen in Europa" die Bedeutung der Anerkennung und Auszeichnung von solchen Audit-Schulen beleuchtet.

Beurteilung:
Ein reichhaltiger Fundus für alle Schulmitglieder, die sich entschlossen haben, an ihrer Schule ein Audit durchzuführen. Es ist ein anspruchvolles Buch, so wie es der Inhalt selbst ist. Aber die Auseinandersetzung mit den vielfältigen Aspekten und Fragen rund um ein Audit anhand dieses Buches ist eine wirkliche Hilfe für die Praxis. Das Buch leitet an, das eigene Audit-Verfahren im Detail zu planen und zeigt am Beispiel der Hamburger Schulen auf, wie anstehende Probleme gelöst werden können. Es ist kein Buch, das man einmal gelesen zur Seite legt. Vielmehr kann es über die Jahre eines Auditverfahrens hinweg ein hilfreicher Begleiter sein.

Gabriela Graf-Kocsis

Nächster Artikel: Lebensraum Wald