Waldpädagogik in Brandenburg

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2002
Ausgabe Nr. 127

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Wald

Waldpädagogik in Brandenburg


Der Wald gilt im Jahr 2002, dem internationalen Jahr des Ökotourismus, als Tourismus-Magnet. Er verspricht positive Wirkungen auf den menschlichen Körper, darunter saubere und bakterienarme Luft, das Fehlen lästigen Lärms oder die Möglichkeit für sportliche Aktivitäten unter den schattenspendenden Kronen der Waldbäume. Diesen wachsenden Bedarf nach erholsamem Walderleben greift die Waldpädagogik auf. Das Land Brandenburg hat im Internet viele Informationen und Literaturhinweise hierzu zusammengestellt, darunter auch einen Waldpädagogik-Kalender mit etwa 300 Angeboten für Jung und Alt. Außerdem können 230 Adressen zur Waldpädagogik in Brandenburg abgefragt werden, etwa zu Jugendwaldheimen, Forstmuseen, Waldschulen, Waldkindergärten, Waldmobilen, Schulwäldern, Waldlehrgärten und Waldlehrpfaden. Für Pädagogen bietet außerdem ein "Informationsdienst WALD" aktuelle Informationen an.

Kontakt: Haus des Waldes, Herr Radestock, Fon ++49/(0)33763/64444, E-Mail hdw.graebendorf(at)t-online.de oder haus-des-waldes(at)affkw.brandenburg.de, www.brandenburg.de/land/mlur/bildung/wp_term.htm

Nächster Artikel: Internetportal Wald