Dachmarke Umweltberatung?

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2002
Ausgabe Nr. 128

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aktionen und Wettbewerbe

Dachmarke Umweltberatung?


In seinem zweiten Email-Rundschreiben berichtet der Bundesverband für Umweltberatung (bfub) über einen Workshop, auf dem Volker Preuß von der Stiftung Verbraucherinstitut Berlin Thesen für die Einrichtung einer Dachmarke für alle deutschen Umweltberatungseinrichtungen formulierte. Danach soll eine Dachmarke Umweltberatung nicht zur "Ablösung" des Logos der einzelnen Organisationen führen, sondern Gemeinsamkeit und Stärke der Umweltberatung signalisieren und eine klare Botschaft zur Kompetenz und Glaubwürdigkeit liefern. Sie kann zu einem wichtigen Kommunikationsinstrument werden, wenn die beteiligten Organisationen ihrerseits Vorteile wie Qualitätssicherung oder Kostensenkungen daraus ziehen können. Wer sich an der Diskussion beteiligen möchte, ist zu einer Fachtagung im Herbst (13.11.2002) eingeladen, hat aber auch im Internet unter www.umweltkommunikation.de die Möglichkeit dazu.

Bundesverband für Umweltberatung e.V., Juliane Gontermann, Bornstr. 12/13, D-28195 Bremen, Fon ++49/(0)421/343400, Fax 3478714, E-Mail bfubev(at)t-online.de, http://www.umweltberatung.org/

Nächster Artikel: Waldpädagogik in Österreich