Umweltbildung entlang der Elbe

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2003
Ausgabe Nr. 138

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Schwerpunkt Wasser

Umweltbildung entlang der Elbe


Ein neues Faltblatt stellt 22 Einrichtungen an der Elbe zwischen Hamburg und Wittenberg vor. Sie haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft der Umweltinformations- und Umweltbildungseinrichtungen im UNESCO-Biosphärenreservat "Flusslandschaft Elbe" zusammengeschlossen. Die Arbeitsgruppe entwickelt ein Konzept, wie Umweltbildung länderübergreifend organisiert werden kann und welche Themen in das UNESCO-Konzept einfließen sollen.

Kontakt: Jürgen Roth, c/o WWF Elbe-Projektbüro, Fon ++49/(0)391/73159-75, Fax -76

Nächster Artikel: Flussbadetag geplant