ABC der Gentechnik

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juli 2003
Ausgabe Nr. 139

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis

Literatur

ABC der Gentechnik


Jeffers, D.:
Was ist Gentechnik? Vom Klonschaf bis zur Gentomate.
Loewe, Bindlach 2002, 32 S., 23,30 sFr/12,90 Euro; ISBN: 3-7855-4260-1

Zielpublikum: Oberstufe, Laien
Gesamturteil: empfohlen

Inhalt:
Das Buch behandelt Themen der Vererbungslehre und der Gentechnologie. Zunächst erklärt es, was Gene sind und wie der Bauplan des Lebens aussieht. Im nächsten Schritt greift es die Bereiche der Gentechnologie auf. Anhand von Beispielen aus dem Pflanzen- und Tierreich wird etwa das Klonen anschaulich erläutert. Der Leser erfährt Wissenswertes über das humane Genomprojekt, dass die Gesamtheit unserer genetischen Information entschlüsselt. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit dem Klonen von Menschen, Organtransplantation und Gentherapie sowie der Grünen Gentechnik.

Beurteilung:
Die rasante Entwicklung auf dem Gebiet der modernen Biotechnologie überfordert den Laien. Dieses Sachbuch möchte Klarheit schaffen. Nicht immer gelingt die Vereinfachung der Materie derart, dass man auch ohne große Vorkenntnisse alles versteht. Das aber liegt an der Komplexität des Themas. Wegen der treffenden Illustrationen, dem meist einfach gehaltenen Text und dem guten Aufbau mit Glossar und Register ist das Sachbuch bereits für Kinder ab etwa zwölf Jahren interessant. Das ausführliche Register macht das Buch auch zu einem brauchbaren Nachschlagewerk. Während es zwar die durch Gentechnik geweckten Hoffnungen vermittelt, werden die ökologischen, gesundheitlichen und sozialen Gefahren der neuen Technologie nur unzureichend ausgedrückt.

Heinz Schäfli