ANU führt neues Projekt ein

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Januar/Februar 2004
Ausgabe Nr. 145

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus der ANU

ANU führt neues Projekt ein


Insgesamt 38 Umweltzentren haben ihr Interesse für eine Beteiligung am neuen ANU-Projekt "Nachhaltigkeitsinitiativen" bekundet. Als Kerngruppe wurden nun folgende Zentren ausgewählt: Ökostation Freiburg, Ökologisches Bildungszentrum München, Umweltpädagogisches Zentrum der Stadt Nürnberg, Naturschutzzentrum Wengleinpark, Hersbruck, Umweltzentrum Chemnitz, Biologische Station Östliches Ruhrgebiet Herne, Otterzentrum Hankensbüttel, Naturpark Saar-Hunsrück. Themenbereiche der kooperierenden Nachhaltigkeitsinitiativen sind Regionalvermarktung und Tourismus, Bürgerforen der Lokalen Agenda 21, Mobilitätsbildung, berufliche Bildung und ökologischer Gartenbau.

Kontakt: ANU-Bundesverband, Annette Dieckmann, Fon ++49/(0)6181/1804778, Fax 3049152, E-Mail bundesverband(at)anu.de, www.umweltbildung.de/nachhaltigkeitsinitiativen

Nächster Artikel: Was wird aus der Umweltbildung?