Umweltbildung 11mal anders

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
September 2004
Ausgabe Nr. 152

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis

Literatur

Umweltbildung 11mal anders


Steiner, U., Geissler, K.:

Umweltbildung 11mal anders. Ein Handbuch für die Praxis. ökom, München 2003, 303 S., 23,50EUR/41,20 CHF, ISBN 3-928244-98-1

Zielpublikum: 1.bis 13.Schuljahr, Berufsschule, Umweltbildner

Gesamturteil: sehr empfohlen

Dieses Handbuch bietet elf erprobte Programme zu ökologischen Schlüsselthemen wie Lebensraum, Vernetzung, Energietransfer oder Nahrungskette für die schulische und außerschulische Umweltbildung in der Natur. Die altersgerechten Programme schicken Kinder und Jugendliche als Schatzsucher oder Naturforscher auf Entdeckungsreise durch Wald und Flur. Sie stellen sie vor Aufgaben, deren Bewältigung neben Wissen auch Beobachtungsgabe, Geschicklichkeit, Fantasie und Teamgeist erfordern. Das Handbuch und die interaktive CDROM bieten detaillierte Anleitungen für die Programme, anschauliche Hilfestellungen sowie Materialien zur Durchführung. Sämtliche Aufgaben, Rätsel, Spiele und andere Aktivitäten sind anschaulich erläutert. Im Internet kann notwendiges Material heruntergeladen oder bestellt werden.

Beurteilung:

Wer den Aufwand der Umweltbildung in der Natur bisher gescheut hat, wird seine Meinung nach der Lektüre dieses Buches revidieren. In überzeugender Weise wird gezeigt, wie Kinder und Jugendliche vor Ort ihre natürliche Umwelt im spielerischen Umgang hautnah erleben sowie Einsichten über das Zusammenleben von Pflanze, Tier und Mensch gewinnen können. Direkt am Lernort Natur vermitteln die Programme mit fächerübergreifenden Aktivitäten den SchülerInnen Umweltwissen und stellen den Bezug zu ihrer Lebenswelt her. Die Grundstruktur der elf Bildungsprogramme ist identisch und umfasst einen mehrstündigen Aufenthalt in einem vorbereiteten Landschaftsbereich, der mit einer vorausgehenden und einer nachbereitenden Phase in der Schule verknüpft ist. Zielsetzungen, Aufbau, Dramaturgie und Ablauf werden für jedes Bildungsprogramm ausführlich beschrieben.

Vincente Carabias-Hütter