Umweltbildungs-Netzwerke in der Schweiz

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
September 2004
Ausgabe Nr. 152

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

ANU/Umweltzentren

Umweltbildungs-Netzwerke in der Schweiz


In der Schweizer Umweltbildung spiegelt sich die Mehrsprachigkeit des Landes wider. Entlang der schweizerischfranzösischen Grenze ermöglicht beispielsweise das "Forum des outils pédagogiques" im französischen Jura einen grenzüberschreitenden Austausch. In Weil am Rhein bei Basel arbeiten im trinationalen Umweltzentrum (TRUZ) UmweltpädagogInnen aus den Ländern Schweiz, Frankreich und Deutschland zusammen. Für die ganze Schweiz organisiert das Nationale Forum Umweltbildung (NafU) den Austausch zwischen den Akteuren der Umweltbildung. Daneben gibt es auch ein Forum für nachhaltige Bildung, in dem Akteure aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit und Entwicklung zusammenarbeiten und die UNDekade BfnE diskutieren. Geplant ist darüber hinaus für die Westschweiz ein eigenes Netzwerk zwischen Verwaltung, Verbänden und Schulen.

Aus: Umwelt Bildung INFO Nr.2/2004, Stiftung Umweltbildung (SUB), www.umweltbildung.ch

Nächster Artikel: ackern - rackern