Umweltminister vergessen Bildung!

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2007
Ausgabe Nr. 180

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Verschiedenes

Umweltminister vergessen Bildung!


Am 22. März 2007 verabschiedeten die UmweltministerInnen von Bund und Ländern in Düsseldorf auf ihrer Sonderkonferenz die Erklärung "Klimawandel und Konsequenzen". Darin sehen sie es für erforderlich an, "alle Politikbereiche auf ihre Klimarelevanz zu prüfen", um vorhandene Emissionsminderungspotenziale nutzen zu können. Zwar schlagen sie eine "Motivationskampagne zum sparsamen Umgang mit Energie" vor, ansonsten wird der Bildungsbereich jedoch nicht erwähnt. Hier ist insbesondere die außerschulische Umweltbildung mit ihrem übergreifenden Ansatz besonders geeignet, weil sie dem Umweltschutz bereits positiv gegenüber eingestellte Menschen anspricht. Auf den ANU-Internetseiten finden sich sowohl der Text der Erklärung als auch viele gute Beispiele zum Klimaschutz in der Umweltbildung.

www.umweltbildung.de, www.umweltbildung/173.html

Nächster Artikel: Dritte bundesweite Job- und Bildungsmesse Erneuerbare Energien