Neues Kompetenzzentrum BenE in München

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Oktober 2007
Ausgabe Nr. 184

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Neues Kompetenzzentrum BenE in München


Auf Einladung von Bürgermeister Hep Monatzeder gründete sich im Juli der Verein "BenE München" (Bildung für eine nachhal-tige Entwicklung). Er ist der Trägerverein für das neue Regionale Kompetenzzentrum BenE. Die neudeutsch "Regional Centre of Expertise", kurz RCE, genannte Einrichtung entstand auf Anregung von Charles Hopkins, Professor an der UN University. Das RCE soll neue Allianzen und Partnerschaften für die Nachhaltigkeitsbildung in der Landeshauptstadt aufbauen. Im September fand das erste Netzwerktreffen statt.

Zu den BenE-Gründungsmitgliedern gehören neben der Stadt München Firmen, Bildungseinrichtungen, Organisationen der Stadtgesellschaft sowie Privatpersonen. Mit dabei sind auch Martin Ehrlinger vom Münchner Umwelt-Zentrum und Marion Loe-wenfeld vom Ökoprojekt MobilSpiel. Als erste Projekte sind im Oktober der "Münchner Klimaherbst" und ein Aktionsmonat für Klimaschutz und Energiewende sowie Anfang Dezember ein Begegnungsprojekt mit Alternativen NobelpreisträgerInnen geplant. Ein eigener Rundbrief berichtet über neue Aktivitäten.

www.bene-muenchen.de, www.ias.unu.edu

Nächster Artikel: Wildpark Eekholt ausgezeichnet