Bayern baut Netz der Umweltstationen aus

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Oktober 2007
Ausgabe Nr. 184

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Bayern baut Netz der Umweltstationen aus


In Bayern gibt es rund 80 Umweltbildungseinrichtungen, die Hälfte davon wird vom bayerischen Staat gefördert. Diese sogenann-ten Umweltstationen lässt sich Bayern rund 1,5 Millionen Euro pro Jahr kosten. Als 40. Umweltstation wurde im Juli die Ökosta-tion Helmbrechts offiziell anerkannt. Alle Einrichtungen verbuchen zusammen jährlich rund 650.000 Besucher bei etwa 9.000 Bildungs- und Ausstellungsangeboten - Tendenz steigend. Im Netzwerk arbeitet auch die ANU Bayern mit.

www.umweltbildung.bayern.de

Nächster Artikel: Neues Kompetenzzentrum BenE in München