ANU Sachsen bietet benachteiligten Jugendlichen eine Chance

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Mai 2008
Ausgabe Nr. 190

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

ANU Sachsen bietet benachteiligten Jugendlichen eine Chance


Jugendliche ohne Schulabschluss, ohne abgeschlossene Berufsausbildung und langzeitarbeitslose Jugendliche aus Chemnitz sind die Zielgruppe im Projekt "LOS - SolarPraxis", das die ANU gemeinsam mit regionalen Partnern durchführt. In einer Werkstatt für Metall-, Elektro- und Solartechnik im Solaris Förderzentrum für Umwelt gGmbH Sachsen (Solaris FZU) können 15 Jugendli-che an einem Tag in der Woche, unterstützt durch geschulte ANU-Mitarbeiter, ihre praktischen Fähigkeiten erproben und ihre individuellen Begabungen und Neigungen entdecken und weiterentwickeln. Drei Monate lang können sie an Praktika, Präsentati-onen, Exkursionen und Schnupperpraktika in kooperierenden Firmen teilnehmen. Im Mittelpunkt der kreativen Beschäftigung steht die selbstständige Fertigung eines gebrauchsfähigen Gegenstandes, beispielsweise eines Solarlüfters. Die ANU-Mitarbeiter bieten Bewerbertrainings und Konfliktbewältigung an, helfen bei der Bewerbung bei anderen Firmen und motivieren zum Nach-holen eines Schulabschlusses.

Solaris FZU, Ingo Voigtländer, Chemnitz, Tel. +49 (0)371 / 911772, www.solaris-fzu.de

Nächster Artikel: ANU Schleswig-Holstein: Neuer Vorstand und neue Aktionen