Naturschutz-Akademie Hessen baut begehbare Camera obscura

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2008
Ausgabe Nr. 191

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Naturschutz-Akademie Hessen baut begehbare Camera obscura


Die Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar entwickelt eine begehbare Kamera als optische Erlebnisstation. Die unter dem Namen "Camera obscura" bekannte Ur-Kamera soll im Außengelände als lichtdichtes, begehbares Haus für zwei Personen gebaut werden. Es wird so platziert, dass durch eine kleine Öffnung ein sonnenbeschienenes Motiv auf eine helle Wand projiziert wird. Bisher gibt es in Deutschland kein ähnliches Vorhaben. Die Camera obscura ist das erste Objekt eines geplanten "Wetzlarer Op-tikparcours".

www.na-hessen.de/downloads/picameraobscura.pdf

Nächster Artikel: Ökostation Freiburg liefert Kräuterinfos auf einen Klick