Ökozentrum Langenbruck konzipierte Erlebnis-Lehrpfad Nachhaltigkeit in Basel

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Juni 2008
Ausgabe Nr. 191

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Ökozentrum Langenbruck konzipierte Erlebnis-Lehrpfad Nachhaltigkeit in Basel


Der durchschnittliche Energieverbrauch pro Person liegt zwischen 500 Watt in Entwicklungsländern und bis zu 10.000 Watt in den USA. Das Gundeldinger Feld, ein Modellquartier für eine nachhaltige Entwicklung in Basel, hat das Ziel eine "2000-Watt-Gesellschaft" zu realisieren, ohne auf die zentralen Elemente unseres westlichen Lebensstils verzichten zu müssen. Das komplexe Thema wurde durch einen Lehrpfad für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren erlebbar gemacht. Der vom Ökozent-rum Langenbruck konzipierte Pfad umfasst 13 Stationen, die je aus einer Informationstafel und einem Aktionsmodul bestehen. Er wurde von der Schweizerischen Unesco-Kommission als Projekt zur Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schweiz anerkannt.

www.erlebnis-nachhaltigkeit.ch

www.oekozentrum.ch

Nächster Artikel: Naturschutz-Akademie Hessen baut begehbare Camera obscura