UN-Dekade-Projekt präsentiert Genpflanzen

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Oktober 2008
Ausgabe Nr. 194

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis

UN-Dekade BNE

UN-Dekade-Projekt präsentiert Genpflanzen


Das 125-Seelen-Dorf Üplingen in Sachsen-Anhalt ist offizielles Projekt der UN-Dekade BNE. Die dortige Fraktale Akademie für Innovation GmbH will ein Berufsbild "Manager for Sustainable Development" entwickeln und ein "Center for Sustainable Development" im Stiftsgut aufbauen. Das Center präsentiert auf einem Symposium zur UN-Dekade auch den Schaugarten Üplingen mit seinen "Pflanzen der Zukunft", der Anfang September seine Pforten öffnete. Der Schaugarten ist allerdings eingezäunt und bewacht. Der Grund: Hier wachsen auf 1,2 Hektar Präsentationsfläche sowohl konventionelle als auch gentechnisch veränderte Pflanzen. Nach Mais und Kartoffeln soll im nächsten Jahr Weizen hinzukommen. Betreiber ist die Firma BioTech Farm, die Freilandversuche für Firmen und Institutionen organisiert. Die Vereinigung Nordsaat Saatzucht mit rund 120 Mitgliedern bezeichnete den Schaugarten als "Signal für die Forschungslandschaft in Deutschland". Züchter benötigten ein innovationsfreundliches Klima. Während sich die Biotechnologie in anderen Ländern schnell entwickle, seien in diesem Jahr in Deutschland neun Maisfelder zerstört und etliche Versuche durch Feldbesetzungen verhindert worden.

www.ueplingen.de/tdr_ankund_2008.pdf

www.biotechfarm.de