Bildungseinrichtungen entwickeln nachhaltige Konsumkultur

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
November 2008
Ausgabe Nr. 195

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Thema: Bildung für Nachhaltigkeit

Bildungseinrichtungen entwickeln nachhaltige Konsumkultur


Wie können Bildungsinstitutionen Orte werden, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Chance zur Reflexion des eigenen Konsumverhaltens und zum Ausprobieren nachhaltiger Verhaltensweisen bieten? Im Projekt BINK (Bildungsinstitutionen und Nachhaltiger Konsum) wollen Gerd Michelsen, Professor an der Universität Lüneburg, und sein Team gemeinsam mit Bildungsstätten Antworten auf diese Fragen gewinnen. Über drei Jahre hinweg soll sich in den sechs beteiligten Bildungseinrichtungen eine veränderte Konsumkultur entwickeln können, die das Bewusstsein junger Menschen fördert und nachhaltiges Konsumverhalten ermöglicht. Besondere Berücksichtigung finden dabei Ernährung, Mobilität und Energieversorgung.

www.konsumkultur.de

Nächster Artikel: Informelles Lernen: Überall Bildung!?