Umweltbildungszentrum Licherode als Modell für Korea?

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
Februar 2009
Ausgabe Nr. 197

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

Umweltbildungszentrum Licherode als Modell für Korea?


Zahlreiche Besuchergruppen aus Südkorea sind seit Mitte 2008 nach Licherode in Nordhessen gereist, um das Umweltbildungszentrum, eines der deutschen Modellprojekte für die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), kennenzulernen und sich über Regionalentwicklung, Landwirtschaft und Bildung zu informieren. Auslöser war ein ausführlicher Bericht im koreanischen Fernsehen. Als ein Ergebnis entwickelten die Besucher konkrete Pläne zum Aufbau einer vergleichbaren Einrichtung in Korea. Bereits im Frühjahr sollen erste koreanische Praktikanten nach Licherode kommen, um sich auf ihre Aufgaben vorzubereiten.

Umweltbildungszentrum Licherode, Klaus Adamaschek, Tel. +49 (0)5664 / 9486-0, E-Mail: adamaschek.licherode@t-online.de,

www.oekologische-bildung.de

Nächster Artikel: Neues Walderlebniszentrum in Regensburg