25 Jahre Naturgut Ophoven

Ausgabe direkt auswählen:

Suchen in allen Ausgaben:

ökopädNEWS
März 2009
Ausgabe Nr. 198

vorheriger Artikel | Inhaltsverzeichnis | nächster Artikel

Aus ANU und Umweltzentren

25 Jahre Naturgut Ophoven


Im Dezember 1983 gründete Hans-Martin Kochanek mit einigen Freunden den "Förderverein Natur- und Schulbiologiezentrum Leverkusen". Ein Jahr später stellte die Stadt Leverkusen dem Verein den maroden ehemaligen Rittersitz in Ophoven zur Verfügung. Mit viel Elan und jahrelangem Engagement machten die Aktiven aus der unbewohnbaren Liegenschaft mit der Zeit eines der größten und bedeutendsten Umweltzentren Deutschlands, das mittlerweile zu einem "Kompetenzzentrum der Bildung für Nachhaltigkeit" weiterentwickelt wurde. Die pädagogischen Angebote, darunter eine faszinierende Energieausstellung, Solarkunst, Naturerlebnispfad und alte Rittergeschichten, Kabarettveranstaltungen oder Sportevents begeistern jedes Jahr viele Tausend Menschen. Hans-Martin Kochanek ist nicht nur der Chef von Opladen, sondern auch anerkannter Ornithologe, Mitbegründer des Bundesverbandes der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU), aktives Mitglied in der AG Elementarbereich der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und vieles mehr. Das Jubiläum soll ausgiebig gefeiert werden, unter anderem mit einer Wohltätigkeitsgala am 8. März, einer Kabarett-Gala am 9. Mai und dem NaturGut-Sommer-Event am 21. Juni. Im September gibt es ein Burgfest und im Dezember die WaldWeihnacht. Für den 5. Juni ist eine Führung durch die Burg Ophoven geplant, bei der erstmals das umfangreiche geschichtliche Bildarchiv des Vereins geöffnet wird.

www.naturgut-ophoven.de

Nächster Artikel: Neue Umweltakademie Schleswig-Holstein gut gestartet