Tagung

Die Wandeltagung der ANU am 3. und 4. Februar 2017 in Leipzig brachte rund 80 Akteure der Umweltbildung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung mit der bunten Szene der Transformationsinitiativen des Teilens, Tauschens und Selbermachens zusammen. Die Tagung fand im Rahmen des ANU-Projektes  „Vom Handeln zum Wissen – Umweltzentren als Change Agents einer Transformation von unten“ statt.

Einblicke in den aktuellen Stand der Transformationsforschung zeigten Trends auf, die in den kommenden Jahren für die Bildungsarbeit und das transformative Lernen wichtig werden. Ansätze wie z.B. Postwachstum (Degrowth) für eine nachhaltig lebende Gesellschaft wurden vorgestellt und Nachhaltigkeitspotentiale sozialer Innovationen reflektiert.

Die Methode des Design Thinkings wurde beispielhaft auf lokale Nachhaltigkeitsinitiativen wie das gemeinschaftliche Gärtnern angewendet. Die Rolle der neuen Medien, neuer Narrative und des Storytellings für die BNE wurde diskutiert und praktische Ideen für die konkrete Öffentlichkeitsarbeit der Akteure erprobt.

Mit der Durchführung von Carrot Mobs an Schulen oder der Zusammenarbeit von Schülern mit lokalen FabLabs zeigte Möglichkeiten, die Transformationsinitiativen in die formale Bildung einzubinden. Der innere Wandel des einzelnen Menschens und die Reflexion über Werte wurden als eine wichtige Voraussetzung für den Wandel in der Gesellschaft thematisiert.

Die Zielgruppe der Tagung waren BildungsmultiplikatorInnen aus Umweltbildung, BNE und Globalem Lernen, Aktive aus Initiativen des Teilens, Tauschens, Selbermachens, ReferentInnen für Öffentlichkeitsarbeit der Bildungs- und Transformationsakteure sowie junge und junggebliebene Wandelbegeisterte.

Exkursion: Leerstand gemeinsam nutzen – Alternativprojekte im Leipziger Osten


Querbeet
- offener Gemeinschaftsgarten im Leipziger Osten

Pögehaus - Kulturzentrum und Wohnprojekt in Leipzig-Neustadt

Vortrag 1: Sozial-ökologischer Wandel braucht mehr als ‚nachhaltige Entwicklung‘

Umrisse einer Postwachstumsökonomie

Nina Treu, Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V., Leipzig

Sozial-ökologischer Wandel und Postwachstumsökonomie - Vortragspräsentation

Endlich Wachstum - Bildungsmaterialien zur sozial-ökologischen Transformation

Degrowth Mediathek - Medien und Materialien zum Postwachstum

Vortrag 2: Nachhaltigkeitspotenziale sozialer Innovationen

Welches Potenzial haben Initiativen wie z.B. Reparaturwerkstätten, Urbane Gärten oder Foodsharing für eine sozial-ökologische Transformation der Gesellschaft?

Prof. Dr. Jana Rückert-John, ISInova - Institut für Sozialinnovation e.V., Berlin

Do-it-yourself oder do-it-together? Eine Typologie sozialer Innovationen für nachhaltigen Konsum - Fachartikel anstelle der Vortragspräsentation

Soziale Innovationen im Aufwind -  Leitfaden zur Förderung sozialer Innovationen für nachhaltigen Konsum

Zukunftsmusik – gemeinsam geben wir den Ton an!

Was passiert, wenn wir unsere Pläne in Klänge fassen, wenn das, was uns antreibt, mit den entsprechenden Rhythmen unterlegt wird, wenn sich unsere Sehnsucht in Melodien wiederfindet, wenn große Fragen als Schlusston unter der Raumdecke schweben?

Stephan Hänsch, Martin Schmieder, Polyluxus, Dresden/Leipzig

Vortrag 3: Lernen im Kontext der Großen Transformation

Was macht transformatives Lernen aus im Zusammenhang mit Umweltbildung/BNE?

Dr. Mandy Singer-Brodowski, Institut Futur, Freie Universität Berlin

Lernen im Kontext der großen Transformation: BNE und Transformation - Vortragspräsentation

ökopädNEWS der ANU vom März 2016 - Lernen für die sozial-ökologische Transformation

Workshop 1: Design Thinking und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Den Wandel gemeinsam planen und gestalten

Jenny Lay-Kumar, Soziologin und Urban Gardening-Akive, Freiburg

Design Thinking in der BNE: Den Wandel von unten durch konkrete Projekte stärken - Workshoppräsentation

Durch die Decke denken: Einblick in die Methode Design Thinking in einer Stunde - Arbeitsunterlagen

Workshop 2: Neue Medien und Narrative für den sozial-ökologischen Wandel

Wie kommunizieren und aktivieren wir für die Transformation? Kommunikationstrends und Gestaltung von Botschaften mit dem Online-Design-Tool "Canva"

Neue Medien und Narrative: Trends in der Mediennutzung und Storytelling - Workshoppräsentation

Anleitung zum Medien selbermachen mit dem Online-Design-Tool Canva - Arbeitsunterlagen

Beispiel-Slogans für Wandelinitiativen und Umweltzentren

Animierte GIFs - UmweltpädagogInnen zeigen, was sie zu bieten haben und suchen Dich für gesellschaftlichen Wandel

ANU-Film zur Transformation von unten - Ein junger engagierter Street-Artist und eine erfahrene Umweltpädagogin werfen ihre Talente zusammen .... 

ökopädNEWS der ANU vom Juli 2016 - Transmedia Storytelling: Zukunft in Wort, Bild und Ton gemeinsam erzählen

Workshop 3: SchülerInnen gestalten den sozial-ökologischen Wandel

Umweltbildungseinrichtungen eröffnen SchülerInnen Experimentierräume in Kooperation mit jungen Transformationsinitiativen und bilden LehrerInnen fort.

Michael Schlecht, Umweltlernen in Frankfurt/M. e.V.

Kooperationen für den Wandel - Workshoppräsentation

ANU-Wandelgeschichte von Umweltlernen in Frankfurt: Kooperatiopnen mit SchülerInnen,Technikfreaks und Gartenfreunden

Nachhaltigkeit lernen in Frankfurt - Webportal

 

Workshop 4: Werte im Wandel

Was Werte und Deutungsrahmen mit der sozial-ökologischen Transformation zu tun haben.

Anne Wiebelitz, freie Trainerin für Kommunikation und Konflikttransformation

Die Gemeinsame Sache: Handbuch und Website zu Werten und Deutungsrahmen

Nachhaltigkeit aus erster Hand - Lernlandkarte

 

Markt der Möglichkeiten

Auf einem bunten Marktplatz im Veranstaltungszentrum KUBUS des Leipziger Helmholtz-Umweltforschungszentrums präsentierten sich 15 Wandelinitiativen und Umweltbildungseinrichtungen mit ihren vielfältigen Angeboten und Vernetzungen.

Link-Liste der Marktteilnehmenden