Startseite

Wandel-Tagung, 3./4. Februar 2017, Leipzig

Sozial-ökologische Transformation und Umweltbildung/BNE

Was macht transformatives Lernen aus im Zusammenhang mit Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung? Wie arbeiten Umweltzentren und UmweltpädagogInnen vor Ort mit Initiativen des sozial-ökologischen Wandels, wie z.B. Reparatur-Cafés, FabLabs, urbanen Gärten oder Kleidertauschbörsen zusammen? Welches Nachhaltigkeitspotenzial haben diese jungen Graswurzelinitiativen? Und wie kann eine... [mehr]

'Ressourcentage' mit hoher Nachfrage von Flüchtlingsunterkünften

Bereits in den ersten sechs Wochen mehr als 3200 junge Geflüchtete von der ANU zu den Ressourcen Wasser, Energie und Abfall geschult

Sparsam mit Wasser und Energie umzugehen und Abfälle richtig zu trennen – warum das wichtig ist und wie das geht, wird jungen Geflüchteten im Projekt „Ressourcentag“ vermittelt. [mehr]

Erfolgreiche ANU-Fachtagung in Freiburg

22.11.16: „Umweltbildung mit Geflüchteten“

Im Freiburger WaldHaus trafen sich am 22.11.2016 rund 30 Akteure aus Umweltbildung und BNE zum fachlichen Austausch über das Thema „Umweltbildung mit Geflüchteten“. Die Fachtagung wurde vom ANU Bundesverband im Rahmen des Projekts „Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung. Qualifizierung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit für außerschulische Bildungsanbieter“ in Kooperation mit... [mehr]

Integration geflüchteter Menschen

Website nun mit bundesweiten Praxisbeispielen

Im Rahmen ihres Projekts „Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung - Qualifizierung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit für außerschulische Bildungsanbieter“ stellt die ANU die erweiterte Projekt-Website www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de vor. Sie bietet eine stetig wachsende Zahl von Praxisbeispielen, Materialien und Veranstaltungen, die Engagierte bei ihrer Bildungsarbeit... [mehr]

Suche den Wandel im Bild bis zum 15. Januar

Mitmachen beim Fotowettbewerb zur sozial-ökologischen Transformation

Mach' mit beim Fotowettbewerb der ANU. Du arbeitest in einem Umweltzentrum, als freie/r Umweltpädagoge/in oder engagierst Dich z.B. in einem Reperatur-Café, Gemeinschaftsgarten, bei Foodsharing oder bei Aktionen für biologische Vielfalt? Dann schick uns Deine Bilder von Aktionen, um andere mit Deinen Ideen zu inspirieren! [mehr]

Ressourcentag in Asylunterkünften

Erste Veranstaltungen mit Geflüchteten erfolgreich durchgeführt

Am 04. November 2016 wurde der allererste „Ressourcentag“ mit jungen Geflüchteten in Gernsbach (Baden-Württemberg) erfolgreich durchgeführt. Im bundesweiten Modellprojekt der ANU lernen die Teilnehmenden Grundlegendes über den verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen Wasser, Energie und Abfall. Die praxisnahe Gestaltung der Schulung mit viel Bildmaterial und Aktionen zum Mitmachen kam in... [mehr]

Ressourcentag in Asylunterkünften

Erste Trainer*innen-Workshops stattgefunden

Am 18. und 29. Oktober fanden in Hannover und Fürstenfeldbruck die ersten Workshops im Projekt Ressourcentag statt. Die Teilnehmenden aus verschiedenen Bundesländern wurden hier nach dem Motto „Train the Trainer“ mit den wichtigsten Informationen rund um das Projekt versorgt. Anschließend werden sie nun bis Ende des Jahres in Dreierteams Vor-Ort-Schulungen in Gemeinschaftsunterkünften für junge... [mehr]

Ressourcentag: gemeinsam aktiv in Asylunterkünften

Junge Geflüchtete lernen den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen

Der ANU-Bundesverband hat die Trägerschaft für ein weiteres neues Projekt zur Umweltbildung mit jungen geflüchteten Menschen übernommen. Projektpartner sind die Energieagentur Unterfranken e.V., der Landkreis Fürstenfeldbruck und die evangelische Jugendsozialarbeit.

Im Projekt „Ressourcentag - gemeinsam aktiv in Asylunterkünften“ werden noch in diesem Jahr Veranstaltungen zu den Themen... [mehr]

ANU-Angebot für UmweltpädagogInnen, die mit Geflüchteten arbeiten

Coaching für Kollegiale Beratung

Wie läuft die Verständigung mit den Geflüchteten, wenn die gemeinsame Sprache fehlt? Und was mache ich, wenn Teilnehmende Angst haben, ins hohe Gras zu gehen, weil eine Schlange dort lauern könnte?

In der Umweltbildungsarbeit mit Geflüchteten tauchen gelegentlich schwierige Lernsituationen auf. Um diese zu verstehen und Lösungsansätze zu finden, kann es hilfreich sein, mit Kolleg_innen darüber... [mehr]

ANU trauert um Caroline Fischer

Wo Milch und Honig fließen

Am 15. August verstarb im Alter von 55 Jahren Caroline Fischer, die seit 1994 dem Vorstand der ANU Bayern angehörte und deren Impulse für Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung deutschlandweit und international wirkten. Annette Dieckmann erinnert sich an die langjährige Wegbegleiterin: „Wo Milch und Honig fließen - kulturelle Sinnbilder führen Unruheständler zur lokalen Agenda 21“, war 2002... [mehr]

ANU-Bundestagung 2015 dokumentiert

Zur Tagung "Qualitäts-
entwicklung in der außerschulischen Umweltbildung"
des Institut für Technik und Bildung (ITB) der Uni Bremen und der ANU am 12.11.2015 in Bremen stehen die Beiträge zum Download

Dokumentation zum Dialogforum Biologische Vielfalt und BNE

Der ausführliche Bericht bietet Zusammenfassungen der Ergebnisse, Präsentationen der Beiträge sowie Illustrationen aus dem Graphic Recording.

ANU auf Facebook und Twitter