Newsbeitrag anzeigen

Website nun mit bundesweiten Praxisbeispielen

Im Rahmen ihres Projekts „Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung - Qualifizierung, Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit für außerschulische Bildungsanbieter“ stellt die ANU die erweiterte Projekt-Website www.umweltbildung-mit-fluechtlingen.de vor. Sie bietet eine stetig wachsende Zahl von Praxisbeispielen, Materialien und Veranstaltungen, die Engagierte bei ihrer Bildungsarbeit unterstützen.

Die „Landkarte des Engagements“ zeigt die bisher bekannten engagierten Institutionen und ihre Aktivitäten in Deutschland. Dabei unterstreichen die Angebote aus Bereichen wie „Gärtnern & Genießen“, „Natur & Naturschutz“, „Ressourcen & Energie“ und „Kreative Freizeiten“ das vielfältige Engagement der UmweltbildnerInnen.

Mit dem Projekt vernetzt die ANU die Akteure, ermöglicht den Fachaustausch über konkrete Umweltbildungsmaßnahmen mit Geflüchteten und zeigt Qualifizierungsmöglichkeiten auf. Das Projekt ist Teil des Sonderprogramms "Umwelt und Flüchtlinge" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Das Projekt wird über das Sonderprogramm „Umwelt und Flüchtlinge" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

Info:

Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung, Bundesverband e.V.

Ansprechpartnerin: Tina Teucher, ANU Bayern e.V.

Nikolaistr. 4

80802 München

Tel. 089 51996457

Tina.Teucher@anu.de